GINO Graphics Libraries

1.310,90 2.913,12 

Artikelnummer: n. v. Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

GINO

GINO bietet Programmierern in der Basisversion mehr als 300 Funktionen zur Erstellung von geräte-unabhängigen 2D/3D-Graphikprogrammen. Es verfügt über Routinen zum/zur:

  • Zeichnen von graphischen Elementen (Punkt, Linie, Kreisbogen, Ellipse, Polygon, Spline, Symbol) im 2D/3D
  • Definition/Auswahl von Zeichenattributen (Farbe, Linienstil, Liniendicke, Füllmuster)
  • Schreiben/Zeichnen von Text/Zahlen (mit variabler Größe, beliebigem Winkel, wählbarem Zeichensatz, Anpassung an Linie/Kurve; mit Textattributen wie kursiv, zentriert, unterstrichen, hoch/tiefgestellt)
  • Fenstertechnik (mit Mehrfachfensterunterstützung) und Maskierung
  • Transformationen (Skalierung, Rotation, Translation, Normierung usw.)
  • Segmentierung/Gruppierung/
    Strukturierung
  • Abbildung (Parallel/Perspektivprojektion, Zoom, Blickwinkel)
  • Bildverarbeitung (Lesen/Schreiben von Bildpunkten, Transformationen)

Mit der Version 5.0 wurde GINO um vollständige OpenGL Funktionalität erweitert, d.h. inclusive Beleuchtungs- und Schattierungsfunktionen:

  • bis zu 8 Lichtquellen (z.B. Spot, Punkt, direkt; verschiedene Materialeigenschaften (Farbtreue, Reflektivität und Transparenz)
  • Textur-Abbildung (Überlagerung, Modulation und Mischung)
  • Nebel-Simulation
  • 3D Device Drivers (WOGL and GLX), basierend auf der OpenGL API, für PC und UNIX

Abb.: OpenGL basierende GINO/GINOMENU Applikation unter Windows
(eines der mitgelieferten Beispielprogramme)

Dazu zählen auch 3D Facetten, die zur Gestaltung von Oberflächen verwendet werden. Elementarte 3-dimensionale Objekte braucht man aber nicht selbst zu programmieren. So sind bspw. bereits vorhanden:

  • High-level Objekte (Sphäre, Würfel, Konus, Keil, Zylinder, Volumen)
  • Bezier Objekte (Oberfläche, Sphäre, Volumen, rule-surface, swept-surface, tabulated-surface)

Zur interaktiven Gestaltung von Grapiken bietet GINO ebenfalls grundlegende Funktionen:

  • Interaktion über Tastatur und Zeigeinstrument (bspw. Maus) (Positionsbestimmung, Objektbestimmung/selektion, Tastaturstatusabfrage)
  • Dialogroutinen (für Dateneingabe)
  • Ereignis-Verwaltung (Event-Handling für Tastatur und Zeigeinstrument)
  • Automatische Berechnung von Flächennormalen und mittleren Normalen
  • Automatische Gruppierung von benachbarten Primitiven
  • Zugriff auf den internen Punkt-Speicher zur Suche nach generierten Kurven, Bögen etc.
  • Animation mit Pixel Copy
  • TrueColor in Fenstersystemen

Programme können leicht durch Aufruf der entsprechenden, mitgelieferten Treiberfunktionen um die Möglichkeit des Graphikexports erweitert werden. Unterstützt werden u.a.

  • Windows Dateiformate (z.B. .bmp, .wmf)
  • Metafile (im GINO und CGM Format)
  • JPEG Dateiformat (.jpg)
  • PNG (Portable Network Graphics)
  • Import/Export für vektor-basierende Web-Graphiken
  • 2D und 3D DXF

Schließlich finden sich in GINO noch

  • Routinen für Systemzugriff,
  • Zeit- und Datumsverarbeitung,
  • Datei- und Verzeichnisverwaltung,
  • Tonerzeugung,
  • Zufallszahlen,
  • Kontrolle/Steuerung über die System bzw. Taskpriorität,
  • Argumente der Kommandozeile
  • u.v.a.m.

GINOGRAF

Basierend auf GINO bietet GINOGRAF mächtige Routinen zur einfachen Generierung von 2D-Diagrammen. Vorgefertigte Diagramm-”Muster“ erlauben mit wenigen Aufrufen Plots anzufertigen.
GINOGRAF’s Routinen ermöglichen:

  • x/y-Diagramme (Linie, Kurve, Spline, Symbole, Fehlerbalken, auch mit Datumsachsen)
  • Flächenplots
  • Balkendiagramme
  • Histogramme
  • Polardiagramme
  • Kuchendiagramme (mit Zerlegung bzw. Versetzung)
  • Textcharts
  • Vektordiagramme

Die Diagramm-Muster können mittels diverser Konfigurations-Routinen spezifischen Bedürfnissen angepaßt werden (bspw. Achsen- und Plotbeschriftungen, Skalierung, Koordinatensystem-Positionierung, Koordinatennetz, Rahmung, Symbolauswahl, Füllmuster usw.).

Beschrieben werden die etwa 90 GINOGRAF Routinen in einer On-line-Dokumentation, die zusätzlich auch in gedruckter Form erhältlich ist.

GINOSURF

Wie GINOGRAF basiert auch GINOSURF auf den Graphikprimitiven und Treibern von GINO. GINOSURF beinhaltet Funktionen zur schnellen und vielfältigen Programmierung von 3D-Graphiken. Es bietet hierzu Routinen für:

  • Daten-Behandlung (Berechnung von kartesischen Netzpunkten aus Funktionen und bei Datenfeldern mittels Interpolation, wobei zwischen der Methode der “Kleinsten-Quadrate” oder der der “Gewichteten Mittel” gewählt werden kann)
  • Konturplots (von verschieden strukturierten Datenfeldern, mit oder ohne Schraffuren und anderen Attributen)
  • Oberflächendarstellung (isometrische/perspektivische Projektion, mit Schraffuren oder ohne und anderen Attributen)
  • Schnittflächendarstellung
  • Import von DXF Polymesh Surface Data

Durch die seit GINO v5.0 verfügbaren OpenGL Erweiterungen, sind Volumendarstellungen mit Oberflächentexturen und Beleuchtungseffekten möglich.

GINOSURF umfaßt ca. 70 Routinen, die in einer On-line-Dokumentation anhand von vielfach bebilderten Beispielen beschrieben werden.

Editionen

Die GINO Graphics Libraries werden in diversen „Editionen“ angeboten, die sich durch ihren Lieferumfang unterscheiden:
Standard Edition = GINO, GINOMENU, GINOMENU Studio
Developer Edition = GINO, GINOGRAF, GINOSURF
Professional Edition = GINO, GINOGRAF, GINOSURF, GINOMENU
Enterprise Edition = GINO, GINOGRAF, GINOSURF, GINOMENU, GINOMENU Studio

Edition
GINO
GINOGRAF
GINOSURF
GINOMENU
GINOMENU Studio
Standard
o
o
o
Developer
o
o
o
Professional
o
o
o
o
Enterprise
o
o
o
o
o

Mit GINOMENU und GINOMENU Studio können auf GINO basierende Graphik-Programme mit graphischer Bedienoberfläche bestehend aus Menüs und Eingabemasken bzw. Dialogfenstern etc. erstellt werden.

Dokumentation

Die Dokumentation wird on-line bereitgestellt (als PDF und Compiled Help File .CHM).
Die Dokumentation ist sehr ausführlich und beschreibt die Funktionalität anhand vieler Beispiele und Zeichnungen.

GINO Library / Tool Link zur Dokumentation
GINO User Manual
GINOGRAF User Manual
GINOSURF User Manual
GINOMENU User Manual
GINOMENU Studio User Manual

Support / technische Unterstützung, Updates, Upgrades

Support bzw. technische Unterstützung wird vom Hersteller während der ersten 30 Tage nach Kauf kostenlos geleistet. Patches werden kostenlos auf der WebSite des Herstellers bereitgestellt. Dort finden sich auch Links zu einer Benutzer Gruppe (GINO Users Group), einer FAQ Seite (FAQ = frequently asked questions).
Updates sind kostenpflichtig. Der Hersteller bietet Wartung an („maintenance“), die sowohl die Lieferung/Bereitstellung von Updates innerhalb der Wartungsperiode (1 Jahr) beinhaltet, als auch für diesen Zeitraum technischen Support gewährleistet. In Anbetracht der Fülle der Funktionen von GINO ist es eine sehr hilfreiche Option, den Hersteller um Rat fragen zu können, wenn es bei der Programmierung einmal nicht mehr weiter geht.
Sowohl Updates, Upgrades und Wartung können über uns bezogen werden. Geben Sie bei Ihrer Anfrage bitte an, welche Version Sie aktuell besitzen.

Unterstützte Fortran Compiler & Betriebssysteme

Geben Sie bei Ihrer Bestellung bitte an, mit welchem Fortran Compiler Sie GINO verwenden wollen. Für welche Compiler und Betriebssystem GINO aktuell erhältlich ist, erfahren Sie hier.

Testversion

Vom Hersteller ist eine Testversion der GINO Enterprise Edition unter Windows oder GINO Developer Edition unter Linux erhältlich (ein Klick auf den Link führt zur gewünschten Webseite).

Lizensierung

Die GINO Editionen werden nur als Einzelplatzlizenzen (für einen Benutzer) angeboten. Hochschulen können sie preislich vergünstigt erwerben, so sie nicht kommerziell genutzt werden (academic license).
Es werden keine Lizenzgebühren für die Nutzung von GINO in damit erstellten Programmen (.exe) verlangt („royalty free“).

Zusätzliche Informationen

Betriebssystem

Linux, Windows

GINO Edition

Standard, Developer, Professional, Enterprise

VerwendungsTyp

academic, regular / commercial

Compiler

Intel Fortran, Lahey Fortran (LF), Silverfrost FTN95, Absoft Pro Fortran, GFortran