www.qtsoftware.de
Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran
Fortran Compiler für PCs unter Windows, Linux und für Mac OSX

Obwohl Intel schon seit vielen Jahren Fortran Compiler herstellt, begann der Chip-Hersteller erst Anfang 2000 verstärkt im Compilermarkt Fuß zu fassen. Inzwischen haben die Intel Fortran Compiler für Windows, Linux und MacOSX weite Verbreitung gefunden, nicht zuletzt wegen ihrer Code-Optimierungstechnologie, mit der sich hoch-performante Programme erstellen lassen.

Dazu verfügen die Intel Compiler über spezielle Optimierer, die neben den üblichen Verfahren (loop-unrolling, inline-functions etc.) auch inter-prozedural fungieren und zudem spezielle Eigenschaften der Intel XScale® Prozessor-Architektur nutzen. Bspw. werden die Streaming SIMD Extensions (SSE2, SSE3), AVX oder Software Pipelining unterstützt.
Programme, die mit den Intel Fortran Compilern erzeugt wurden, laufen nicht nur auf PCs mit Intel Prozessoren (so sie keine Intel-Prozessor spezifischen Eigenschaften nutzen), sondern auch auf kompatiblen Prozessoren. Spezielle Intel Prozessoren werden allerdings unterstützt. Neben den 32-Bit-Prozessoren (IA32) Intel® Pentium® 4 mit Hyper-Threading Technology, Intel® Xeon™, Pentium M, Intel® Celeron® und Pentium III kann spezifischer Binärcode auch für die 64-Bit-Prozessoren erzeugt werden (Intel® Itanium® wird allerdings seit v12.0 nicht mehr unterstützt; ggf. ältere Versionen, bspw. v11.1, verwenden).
Um auch den Intel® Xeon Phi™ Prozessor nutzen zu können, ist inzwischen Intel® Manycore Platform Software Stack (Intel® MPSS) Bestandteil der Windows-Variante des Compilersystems.

Darüberhinaus erlauben die Intel Fortran Compiler das Erstellen parallelisierter Programme und Prozesse (multi-threaded code development). Der Compiler bietet hierzu per Compileroption eine Auto-Parallelisierung an und erlaubt dem Programmierer den Multi-Processing-Standard OpenMP zu nutzen.

Ausgestattet ist Intel Fortran zudem mit Intels MathKernel Library (MKL), einer Numerikbibliothek.

Intel Fortran beherrscht seit der Version 11.0 und 11.1 auch Fortan 2003 Sprachmittel, so daß mit Intel Visual Fortran objektorientierte Programmierung möglich wird. Seit v12.0 sind auch Befehle von Fortran 2008 enthalten.

Die Software steht auf Intel's WebSite zum Download für einen 30-Tage-Test zur Verfügung.
Lizenzen werden für die Benutzung durch einen oder mehrere Benutzer ("single user") an den Arbeitsplatz gebunden oder zur Benutzung im Netzwerk ("2-, 5-user concurrent") angeboten.

Dokumentation

Die Dokumentation zu Intel Compilern wird vollständig on-line bereitgestellt (u.a. .PDF oder .CHM).

Support / technische Unterstützung, Updates

Nach Kauf und Registration eines Intel Compilersystems erhalten Sie ein Jahr lang Zugang zu Intel's Download Center sowie zum sogenannten Intel Premier Support Forum, über das sämtliche technische Unterstützungsleistungen, die Sie anfragen, abgewickelt werden (d.h. ein direkter Kontakt via Telefon oder eMail mit Intel ist damit weitgehend unterbunden).
Im Download Center werden Updates und auch ältere Versionen kostenfrei bereitgestellt.
Ein Support-Kontrakt kann vor oder nach Ablauf der Wartungsperiode erneuert werden ("Support Service Renewal"). Eine neue Wartungsperiode beginnt jeweils am Folgetag des Ablaufs der vorherigen Wartungsperiode und zwar völlig unabhängig davon, wann die neue Wartung bestellt wird.

Darüberhinaus bieten wir diverse Schulungen, Beratungs- und Programmierdienstleistungen (Entwicklung, Portierung & Migration) für und mit Intel Visual Fortran an.

Varianten

Intel Fortran ist für Windows, Linux und MacOS X erhältlich (s.u.). Wenn man auch Intels C++ Compilersystem beschaffen möchte, ist beides im Bündel als Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran and C++ (früher als Intel Composer oder als Intel Compiler Suite bezeichnet) für Linux und Windows preiswerter zu haben.
Darüberhinaus ist Intel Fortran zusammen mit Intel C++ auch in den diversen Intel Parallel Studio XE Editionen enthalten. Das Toolkit bietet dem Programmierer spezielle Werkzeuge für die Programmierung parallelisierter Programme. Wer die darin enthaltenen Parallelisierungstools (VTune, Inspector) ebenfalls nutzen, aber auf den C++ Compiler verzichten will, für den ist Intel® Parallel Studio XE Professional Edition for Fortran die erste Wahl. Weiter mit

 

Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran, Windows

Das früher mit Intel Visual Fortran bezeichnete Entwicklungssystem ist seit der Version 10.0 für Windows nun auch mit einer Entwicklungsumgebung ausgestattet, nämlich mit der sog. Microsoft Visual Studio Partner Edition - auch Visual Studio Shell genannt. Diese besteht im Wesentlichen aus einer reduzierten Visual Studio Edition, der Microsofts Compiler (C++, C#, VB etc.) und die MSDN (MS Online-Dokumentation) fehlen. Wer gemischt-sprachlich programmieren will, kommt um die Beschaffung eines vollständigen Microsoft Visual Studio nicht herum.
In der Suite "Intel Composer XE" (Intel Fortran & C++ im Bündel) ist die Visual Studio Partner Edition nicht enthalten.

Das Compilersystem (nachfolgend mit IVF abgekürzt) ist der sogenannte offizielle Nachfolger von Compaq Visual Fortran ("CVF"; zuvor Digital Visual Fortran). Intel akquirierte vor einigen Jahren das CVF Entwicklungsteam von Compaq (die sich einige Jahre vorher Digital Equipment einverleibt hatten). IVF weist weitgehende Kompatibilität mit seinem "Vorgänger" CVF v6.6 auf. Dies betrifft insbesondere die Spracherweiterungen des Fortran 95 Compilers, die noch dem früheren VAX Fortran entlehnt sind, als auch die QuickWin-Funktionalität, die dem Microsoft Fortran Powerstation entstammt (auch Microsoft produzierte vor ca. einem Jahrzehnt noch Fortran Compiler, gab das Geschäft aber dann an Digital ab).
Hinzuweisen wäre in diesem Zusammenhang auf den Umstand, daß mit den VS2008 und VS2010 Partner Editionen wohl nicht die Konvertierung von Compaq Visual Fortran Projekten (.dsp, .dsw) in Intel Visual Fortran Projekte (.vfproj, .sln) möglich ist. Mit VS2008 Standard und VS2010 Professional funktioniert dies jedoch meistens. So zumindest unsere Erfahrung. Da VS2010 Prof. recht teuer ist und sich die Anschaffung nur für die Konvertierung bestehender Compaq Visual Fortran Projekte kaum lohnt, können wir hier die Konvertierung als Serviceleistung anbieten (wir würden dazu lediglich die (.dsp, .dsw Dateien samt Dateistruktur benötigen - die Fortran Quellcodedateien brauchen wir dazu nicht ). Fragen Sie bitte ggf. an.

Gemischtsprachliche Programmierung ist mit C möglich (sowohl mit Microsoft Visual C++ als auch mit Intel C++ for Windows).

IVF ist unter Windows in zwei Varianten verfügbar:

  • Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran

  • Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran with IMSL
    Sie ergänzt die zuvor genannte Variante um die IMSL Mathematik- und Statistik Bibliotheken.

Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran, Linux

Die Linux Variante von Intel Fortran bietet ähnliche Eigenschaften wie die Windows Version. D.h., der Compiler beherrscht nicht nur größtenteils Fortran 2003, sondern auch die Spracherweiterungen, die der frühere Compaq Visual Fortran bot. Darüberhinaus findet sich in der Linux Variante ein automatisiert arbeitender Vektorisierer (automatic vectorizer), mit dem sich Prozessteile eines Fortran Programms parallelisieren lassen. Eine Entwicklungsumgebung ist nicht enthalten (Integration in Eclipse wäre möglich).
Als Debugger steht Intel's IDB zur Verfügung.
Gemischtsprachliche Programmierung ist mit C/C++ möglich (sowohl mit GCC als auch mit Intel C++ for Linux).

 

Intel® Parallel Studio XE Composer Edition for Fortran, Mac OS X

Für Macintosh Rechner unter Mac OS X bietet Intel seit Anfang April 2006 seine Compiler ebenfalls an. Es finden sich die gleichen Möglichkeiten zu Optimierung und Performancesteigerung von Programmen wie bei den Varianten für Windows und Linux.
Auch die Mac-Version des Intel Fortran wird ohne Entwicklungsumgebung geliefert. Man kann den Compiler aber in die populäre Xcode IDE integrieren.
Gemischtsprachliche Programmierung ist mit C/C++ und Fortran möglich, z.B. mit GCC oder auch mit Intel C++ for Mac OS.

 


Die QT software GmbH ist Intel Fachhändler seit 2002.

Preislisten / Bestellung
·
·
Nachrichten
·
 
Ergänzungen/AddOns
·
·
· ForDBC - Fortran Datenbankanbindung mittels ODBC & SQL unter Windows
· qtConsole - Fortran Funktionen zur verbesserten Ausgabe auf die Konsole (Farbe, Position, Größe etc.) unter Windows
· qtXLS - Excel Tabellen in Fortran lesen & schreiben (Windows)
·
·
·
Schulungsvideos
·
·
·
Schulungen
·
·
·
·
·
·
Dienstleistungen
·
·
Links
·
·
·
·
·
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Spezielle Intel Visual Fortran Support Angebote von QT software
· Schulungen: individuell, in Gruppen, firmenintern, in Berlin, bei Ihnen vor Ort ...
· Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Fortran Projekte in Visual Studio (bspw. Migration von anderen Compilersystemenm wie bspw. Compaq Visual Fortran, Lahey Fortran usw.)
· Beratung (Consulting)
· Programmierung
· Migration/Portierung
· Fehlersuche (Code Review)
Fragen Sie bitte an
Tel. +49(0)30/92900870
email: info@qtsoftware.de
 
 
 
 
 

 

Lieferumfang, Systemanforderungen etc.

   
Artikelstammkürzel für Windows: IFCXW (ohne IMSL), IFCXIW (mit IMSL)
für Linux: IFCXL
für Mac OS: IFCXM
Lieferumfang Software und Dokumentation via Installationsdatei(en) und Lizensierungsdaten (via Download von Intels Download- und Registration Center)
Hersteller Intel Corporation
Aktuelle Version 2017
Lizensierungsvarianten Einzelplatzlizenz für registrierten Benutzer,
Netzwerklizenzen ("floating"),
"Academic" Versionen (nur für Hochschulen)

Lizensierung:
Bei Kauf eines Intel Software Produkts erhalten Sie via eMail (oder ausgedruckt) die Installationsdaten für die Software, die Sie zuvor aus dem Internet geladen habe.
Zur Inbetriebnahme ist die Registration bei Intel notwendig.
Lizenz- bzw. Laufzeitgebühren Normalerwese keine bei Weitergabe von Programmen oder Libraries, die mit einem Intel Compiler erstellt wurden; Ausnahme: Bei Verwendung der IMSL fallen Laufzeitgebühren an.
Updates erhältlich ja (kostenlos während des Wartungszeitraums)
Technischer Support innerhalb des Wartungszeitraums kostenfrei;
kostenpflichtiger Wartungsvertrag (umfaßt Updates via Download sowie technische Unterstützung über den Intel Premium Support Account)
Testversion ja, auf Anfrage
Informationsstand 12. Dezember 2016
zum Anfang
   

Hinweise zu Haftung & Urheberrecht bzgl. der Information auf dieser WebSeite.
Copyright QT software GmbH 2016. Alle Rechte vorbehalten.
Intel and the Intel logo are trademarks of Intel Corporation in the U.S. and/or other countries.